Die Erziehungsfrage als soziale Frage - 11. August 1919

Wandtafelzeichnungen

Andere Köpfe auf unseren Schultern


Die Menschen können heute nicht von ihren gewohnten Begriffen loskommen. Aber das ist heute das Wichtigste, daß wir nicht bloß glauben, daß einzelne äußere Verhältnisse umgewandelt werden müssen, sondern daß wir unsere Ideen, unsere Begriffe, unsere Empfindungen umgestalten müssen. Wir können schon sagen: Wir brauchen andere Köpfe auf unseren Schultern.